Platzregen und Sturmwinde gehren fr die englische Kleinstadt Lansbury und damit fr diejhrige Meredith zum Alltag Doch diese Gewitternacht ist anders Unheimliche Kornkreise tauchen am Ortsrand auf, unerwartete Gestalten suchen Lansburys Steinkreis heim und dann ist da noch Merediths bester Freund Colin, der sie genau in dieser Nacht ksst, und mit dem nun nichts mehr so ist, wie es war Irgendetwas ist in jener Nacht passiert, irgendetwas, das Zeit und Raum kurzfristig aufgehoben hat Und ausgerechnet Meredith ist der Schlssel zum Ganzen Alle Bnde der Reihe ZeitlosDas Flstern der Zeit ZeitlosDie Wellen der Zeit ZeitlosDie Flammen der Zeit Die Zeitlos Reihe ist abgeschlossen


3 thoughts on “Die Zeitlos-Trilogie 1: Das Flüstern der Zeit (1)

  1. Lila Buecherwelten Lila Buecherwelten says:

    Der Schreibstil von Sandra Regnier ist gewohnt leicht und angenehm zu lesen Im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Jugendbuch Autoren wirkt ihre Sprache nicht gezwungen und etwas steif, sondern fl ssig und locker.Toll ist auch der Handlungsort Die Geschichte spielt in einer kleinen Gemeinde in England, voll von Steinkreisen, Neo Druiden und anderen Mysterien Da das Buch aus der Sicht von der Protagonistin Meredith erz hlt wird, gelingt es der Autorin auch sehr gut einen Spagat zwischen diesem bersinnlich Mystischen und dem Modernen zu schaffen Kultfeiern von Neo Druiden in einem Steinkreis auf der einen Seite und normale Probleme am College auf der anderen.Meredith ist ein meiner Meinung nach sympathischer Charakter, mit dem man sich trotz ihrer Vorliebe f r Physik und Mathe identifizieren kann Sie entspricht zwar etwas dem klassischen Bild einer Protagonistin legt keinen gro en Wert auf Aussehen, schw rmt f r den gutaussehenden Kerl, ist gut in der Schule , aber hin und wieder zeigen sich kleinere Ecken und Kanten, die sie greifbarer machen.Auch Colin, ihr bester Freund, ist gut gelungen Es mag Zufall sein was ich nicht glaube , aber er erinnert mich tats chlich an seinen Namensvetter Colin Firth.Die anderen Figuren hingegen empfand ich als zu undurchsichtig oder als zu klischeehaft Das ist etwas schade, da man oft den Eindruck gewinnt, es nur mit Stereotypen, die entweder gut oder b se sind, zu tun zu haben, ohne jegliche Graut ne Als Beispiel sei hier vor allem Colins Bruder Theodor genannt.Die Handlung an sich finde ich sehr gelungen und sie weist viele gute Ideen auf Die Kr fte, die einige der Hauptfiguren haben, sind zwar nicht wirklich neu, doch durch die Hintergr nde wird es interessanter Hier liegt allerdings auch gleich der gr te Kritikpunkt Es wird meiner Meinung nach zu wenig Fokus auf die Kr fte gelegt, sodass man erst am Ende ein paar Details dazu erf hrt Es passiert so viel w hrend des Buches, das von der eigentlichen Handlung ablenkt und mir die Frage aufdr ngt Worauf will die Autorin eigentlich hinaus Oft hatte ich den Eindruck, der rote Faden fehlt.Auch dass man im Grunde immer verwirrter wird und sich eigentlich nichts aufkl rt, fand ich sehr schade Ganz am Ende erf hrt man ein paar winzige Details, aber das war es auch schon St ndig passieren bersinnliche Dinge, die in keinem Zusammenhang zueinander stehen zumindest bisher scheint es so , aber nichts davon wird aufgel st.In der Inhaltszusammenfassung hei t es au erdem, Meredith sei der Schl ssel zur L sung des Ganzen, doch hiervon ist im Buch absolut keine Spur Es wird berhaupt nicht deutlich, wie, warum oder weshalb ausgerechnet Meredith irgendetwas damit zu tun haben sollte, da es eher wirkt, als w re sie zuf llig in alles hinein geraten.Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, doch f r die genannten Schw chen muss ich einen Punkt abziehen Ich freue mich allerdings schon sehr auf den zweiten Teil und hoffe inst ndig, dass sich dort etwas aufl st Sandra Regnier schlie t mit dem Auftakt ihrer Zeitlos Trilogie aber auf jeden Fall schon einmal an die gro artigen B cher der Pan Trilogie an.


  2. irish rose irish rose says:

    Zuallererst ich habe dieses Buch als ebook gelesen und kann daher nichts zur Gestaltung sagen.Von der Beschreibung War ich sehr angetan und da ich schon anderes der Autorin gelesen habe was mir gut gefallen hat War die sache f r mich klar das musst du lesen Ich habe schnell Zugang zu der Geschichte und den karakteren gefunden im ersten Drittel des Buches konnte ich kaum erwarten wie es wohl weiter geht der schreibstil ist fl ssig und eine gewisse Spannung baut sich auf.nachdem ich ca die H lfte des Werkes hinter mir hatte habe ich mich jedoch so langsam gefragt was das noch erden solldie Figuren der Geschichte leben ihr Leben was mal mehr mal weniger ausf hrlich beschrieben wird aber im Grunde passiert berhaupt nichts was die Geschichte weiter bringthin und wieder passiert etwas mysteri ses winzige begebenheiten die f r die Story nicht unbedingt notwendig sind, jedoch wird kein entscheidendes Details verraten Erst auf den letzten 5 Kapiteln lt Kindle waren da schon ber 90% des Buches gelesen passiert endlich etwasallerdings fragte ich mich zu dem Zeitpunkt worauf das hinausl uft den kaum War ein bisschen Spannung da verpuffte sie gleich wieder da mit Hilfe bernat rlicher Kr fte alles vertuscht werden kannund gerade als es f r die Hauptfigur spannend wird ist das Buch zuende Lt Kindle bei 95% der Rest ist Werbung f r andere B cher Leider endet das Buch sehr abrupt.Zusammenfassung Einige Passagen sind ziemlich berfl ssig,der sehr ausschweifende schreibstil ist oft nervt tend.Die Autorin hat es aber trotzdem geschafft eine gewisse spannung aufzubauen und diese aufrecht zu haltenFazit Wenn das in den nachfolgenden B chern so weiter geht wei der Leser am ende warscheinlich ber das gesamte leben der Protagonisten Bescheid allerdings immer noch nicht was den nun genau so mysteri ses in Gange istDas Buch und der schreibstil hat mir gut gefallenallerdings ist der Aufbau des ganzen seeehhhrrr langatmig.als ich das Buch ausgelesen hatte hatte ich den Eindruck das im Grunde fast gar nichts wirkliches passiert ist.ich kann gar nicht sagen ob ich das Buch gut oder schlecht finde es ist in meinen Augen irgendwie nichtssagendSchade Den die Story hat bestimmt Potential auch wenn ich gar nicht so genau wei waren die Story besteht die Hauptfigur waren mir aber sympathisch.An Sternen gebe ich also 3 die goldene mitte da ich das Buch weder gut noch wirklich schlecht fand.


  3. Pran Pran says:

    Da ich die Pan Triologie halb verschlungen hatte, war ich nun doch etwas entt uscht.Ich kann mich den Meinungen anschlie en, dass es oft z h zu lesen war Nicht der Schreibstil war z h, sondern der Inhalt Das ganze Buch hindurch hat es, mir pers nlich, an Spannung gefehlt Wenn es denn mal ansatzweise spannend war, wars auch schon wieder vorbei Zeitweise habe ich sogar S tze berflogen, da es mir zu langatmig wurde Au erdem empfand ich einige Beziehungen mehr als fragw rdig Zudem passieren auch st ndig sehr mysteri se Dinge, aber es wird nicht aufgedeckt, weshalb und wie sie zustande kommen Mir ist bewusst, dass dies eine Trilogie ist und man nicht mit der T r ins Haus f llt, aber wenigstens Kleinigkeiten aufzudecken, w re interessanter gewesen.Somit h tte ich gerne mehr Sterne vergeben, aber mein Geschmack wurde leider nicht getroffen Schade.