Seit Alaska nicht mehr bei ihnen ist, gibt es in Parkers Leben ein riesiges, hundefrmiges Loch Und das alles nur, weil Parkers kleiner Bruder allergisch gegen Hundehaare ist Aber es kommt noch schlimmer Unvermutet sieht Parker Alaska wieder als Hilfshund fr Sven, den gemeinsten Jungen in ihrer neuen Klasse Bei ihm kann sie Alaska unmglich lassen Also schmiedet Parker einen Plan, wie sie den wunderbarsten Hund der Welt zurckholen kann Das Buch ist interessant aber m ig spannend. Interesting story showing the same happenings from 2diffetemt points of view.Some violence in the robbery happening to the parents of one character, so depends on the age of the kids if you give it to them My son is 11 and I m hesitating. Wundersch ne Geschichte Absolut lesenswert und spannend Ist f r Kinder um die 10 Jahre perfekt geeignet Abwechselnd aus der Sicht eines Jungen und eines M dchens geschrieben Viele wichtige Emotionen werden angesprochen. Sven ist 13 und hat seit einem Jahr epileptische Anf lle Das hei t, ganz pl tzlich verliert er die Kontrolle, f llt um und hat unkontrollierbare Zuckungen, dabei zieht er sich b se Verletzungen zu und muss immer wieder ins Krankenhaus 16 solcher Anf lle hatte er im letzten Jahr, deshalb muss er das Schuljahr wiederholen und die Schule wechseln.Auch Parker, die lteste von vier Geschwistern, wechselt in diesem Sommer die Schule Ihrer Familie ist ein gro es Ungl ck wiederfahren Ihr Vater ist nicht mehr derselbe wie vorher und ihre Mutter kann nur noch mit Schlaftabletten weiterleben Au erdem musste Parker ihren geliebten Hund Alaska abgeben, weil ihr j ngster Bruder Finn allergisch gegen Hunde ist.Parker und Sven treffen sich zum ersten Mal in der neuen Klasse und sofort macht Sven Parker total l cherlich Aber Sven hat selber ein Problem und, was noch viel schlimmer ist, Sven ist der neue Besitzer von Alaska Sie hat eine Ausbildung zum Assistenzhund gemacht und begleitet Sven nun durch sein Leben Doch Sven ist nicht freundlich zu ihr und nennt sie nur Tier , sie ist ein notwendiges bel in seinem ohnehin schweren und durch die Epilepsie gepr gten Leben.Als Parker durch Zufall herausbekommt, dass ihr geliebter Hund Alaska nun bei ihrem gehassten Klassenkameraden Sven ein neues Zuhause gefunden hat, kann sie das nicht aushalten, Heimlich bricht sie in Svens Haus ein und versucht Alaska zu entf hren Doch die macht ihr einen Strich durch die Rechnung und alles entwickelt sich ganz anders als gedacht.Sven und Parker m ssen doch wohl oder bel zusammenhalten, wen sie in der Welt da drau en berleben wollen und merken pl tzlich, dass sie einander brauchen Und Alaska Die entwickelt pl tzlich F higkeiten mit denen niemand im entferntesten gerechnet hat.Dieses Buch ist eine Entdeckung Auf den 174 Seiten ist eine wunderbare Geschichte erz hlt, die den Leser immer wieder mit berraschenden Wendungen in Atem h lt Man wird sofort in die Geschichte hineingezogen, man leidet und freut sich mit Seven und Parker und man hofft f r Alaska Das Thema Mobbing hat einen wichtigen Stellenwert und wird auf sehr einf hlsame Weise besprochen.Die Geschichte wird abwechselnd von Sven und Parker weitergetrieben, so sieht man die Handlung st ndig aus wechselnden Gesichtspunkten, was sie noch spannender macht Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und war sehr angetan von den Charakteren und er Handlung Man konnte sich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen und hat ganz nebenbei auch eine Menge ber die t ckische Krankheit Epilepsie gelernt.Ein tolles Buch mit einem berzeugenden Ende, das mich sehr gepackt hat beim Lesen Unbedingt empfehlenswert.Monika H.Die VOR Leser Dem Enkel hat es gefallen Cover Titel Das Cover ist unglaublich sch n gemacht Ein wie aus einem St ck Papier herausgerissener Hund und darin steht der Titel Der orangefarbene Hintergrund macht das Buch sehr frisch Gef llt mir sehr sehr gut.Inhalt Parker ist ein riesiges Loch in ihr Leben gerissen worden, als sie nach acht Monaten ihren geliebten Hund Alaska wieder abgeben musste, da ihr kleiner Bruder allergisch war Eines Tages sieht Parker einen wartenden Begleithund vor der Schule wieder und erkennt Alaska, die auf ihr neues Herrchen wartet Und das ist ausgerechnet der Neue in ihrer Klasse 7b Sven, ein komischer Typ Parker nimmt sich vor, Alaska wieder zu sich zu holen Das bringt es mit sich, dass sie Sven besser kennenlernt und ber seine Krankheit mehr erf hrt.Meine Meinung Dies ist ein wunderbares Jugendbuch, was sicher nicht ganz leicht ist, da das Thema Epilepsie f r Kinder sicherlich nicht normal ist Doch genau das schafft dieses Buch, an ein Thema heranf hren, auf ganz leichte Art und das vor allem durch den Hund Alaska Es geht um Respekt, Mut, Akzeptanz geschrieben auf eine jugendliche Weise, aber auch f r jeden Erwachsenen ein Buch mit einer au ergew hnlichen Geschichte Besondere Momente waren immer die, wenn das Leben eines Assistenzhundes und seinem Zusammenspiel mit einem kranken Menschen beschrieben wird Das Buch wechselt in den Kapiteln immer die Perspektive zwischen Sven und Parker, was die unterschiedlichen Empfindungen und Sichtweisen sch n zeichnet.Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und gestehe, dass ich zum Schluss ein paar Tr nen in den Augen hatte.Fazit Volle Empfehlung f r ein spezielles Thema in einem Jugendbuch, welches ganz sicher auch f r Erwachsene geschrieben ist. Ich habe das Buch mit meinen zwei S hnen 11 und 13 gelesen und es hat uns allen sehr gut gefallen Die Geschichte ist spannend, einf hlsam und nimmt aktuelle Themen in der Schule wie Mobbing auf ohne platt zu wirken Man lernt einiges ber Epilepsie und das anders sein Dazu gibt es noch eine kleine Detektivgeschichte , die die ganze Geschichte noch spannend macht Toll, wie man die Story immer aus zwei Perspektiven lesen kann und beim Lesen bekommt man absolut Lust auf einen Hund Alaska ist sooo s Die Geschichte ist f r M dchen und Jungen geeignet.