Traue niemals einem Prinzen Nach dem harten Pr fungsjahr an der Akademie darf Ryiah die Ausbildung zur Kriegsmagierin antreten gemeinsam mit Erzfeindin Priscilla, unter einem Kommandeur, der ihr das Leben zur H lle macht, und in Gesellschaft von Prinz Darren abwechselnd ihr gr ter Rivale und engster Vertrauter F r den sie mehr als Freundschaft empfindet, obwohl er verlobt ist Als die Landesgrenzen von Jerar bedroht sind, m ssen Ry und ihre Freunde noch vor der Abschlusspr fung zeigen, was in ihnen steckt


2 thoughts on “Magic Academy - Die Prüfung (Die Magic Academy-Reihe, Band 2)

  1. Christine Christine says:

    Im zweiten Band begleiten wir Ryiah bei ihrer weiteren Ausbildung ber weitere vier Jahre bis zu dem Tag, an dem sie als vollwertige Magierin die Akademie verl sst Die Ausbildung ist gewohnt hart und fordernd, wird aber nicht mehr ganz so detailliert geschildert Es gibt einige Zeitspr nge von mehreren Wochen bzw Monaten, die auch noch meist mit Ortswechseln einhergehen Hier h tte ich mir eine Karte im Buch gew nscht, um mir besser vorstellen zu k nnen, wo sich die Figuren gerade befinden und wie die Entfernungen sind.Neben der Ausbildung muss Ryiah auch ihre ersten ernsthaften K mpfe gegen Feinde des Reiches bestehen und riskiert mehr als einmal ihr Leben, beweist aber auch ihr Talent, ihre St rke und ihre Breitschaft f r Land und Freunde zu sterben.Die Personen aus dem ersten Band, die einem ans Herz gewachsen sind, sind fast alle wieder versammelt und ein paar neue Figuren kommen auch dazu z.B der neue frauenfeindliche Lehrer Byron und der kleine Bruder von Rhyiah und Alex der auch an die Akademie kommt.Die man muss leider sagen in solchen B chern schon bliche Liebes Dreiecksbeziehung nimmt in diesem Band einigen Raum ein Obwohl ich mir in Sachen Liebesbeziehungen mal neue Ideen w nschen w rde, fand ich das Ganze doch recht gut und realistisch beschrieben und ausgearbeitet Insofern fand ich es jetzt nicht wirklich st rend.Man erf hrt diesmal auch etwas mehr ber das Land, die K nigsfamilie, die Politik und die angrenzenden L nder, die teilweise Verb ndete und teilweise Kriegsgegener werden.Der Schreibstil Von Rachel E Carter gef llt mir genauso gut wie im ersten Band und ich habe mich keine Sekunde gelangweilt, eher an manchen Stellen etwas durchgehetzt gef hlt.Die Figuren sind realistisch gezeichnet und nicht zu eindimensional Die eigentliche Ausbildung kommt etwas kurz, aber da diese im ersten Band schon sehr ausf hrlich beschrieben wurde, finde ich das ok so.Insgesamt hat mir diese Fortsetzung sehr gut gefallen und ich habe sie an nur einem Tag durchgesuchtet und freue ich jetzt mich schon sehr auf den n chsten Band.


  2. Tatjana Rese Tatjana Rese says:

    Wer meine Rezension zum ersten Teil gelesen hatte, wei genau, wie sehr ich Ryiah f r ihren Mut und ihre St rke bewundere Und in diesem Band hat sie es nur noch mehr bewiesen Nat rlich macht sie hier und da noch Fehler, aber das tut jeder Mensch und genau deshalb ist es so authentisch und realistisch Wenn ich k nnte, h tte ich Ryiah nur liebend gerne als Freundin, weil ich glaube, an ihr w rde ich wachsen Und vor allem aus ihren Fehlern lernen Daher, dass das Buch nun in innerhalb von einigen Jahren spielt, macht Ryiah auch hier eine unglaubliche Entwicklung durch, abgesehen davon, dass sie und ihre Mitsch ler lter und reifer werden, wobei es im ersten Teil auch gar nicht richtig gest rt hatte Ich hatte eher das Gef hl, dass sie alle viel lter waren Ihre Gef hle waren so echt und mitrei end, dass ich einfach mit ihr zusammen mitgefiebert und mit gelitten habe und hier und da habe ich auch eine Tr ne vergossen, weil ich ihre Gef hle so sehr nachempfinden konnte Ein gro es Lob an die Autorin, dass sie das tats chlich geschafft hatte Zum Ende des ersten Buches und am Anfang des zweiten mochte ich Prinz Darren auch endlich Er zeigte, dass in ihm doch viel mehr steckt, als nur der Zweitgeborene Prinz, der beste Akademiesch ler Mit schmeichelnden Worten kann Darren definitiv umgehen und ich habe mich wirklich gefragt, wie Darren der Bruder von dem geh ssigen Kronprinzen Blayne sein Aber nach einiger Zeit gab es eine totale Wendung und ich wusste wirklich nicht, was mit Darren los war Ich habe ihn wirklich abgrundtief gehasst und wollte zu dieser Zeit das Buch am liebsten an die Wand schmei en Ich habe wirklich selten wegen einem Protagonisten so den Verstand verloren Ich hatte nat rlich auch schon vermutet, woher sein Sinneswandel kam und war so unglaublich erleichtert, als er sich best tigt hatte Aber der Weg bis dahin war wirklich nervenaufraubend und leider glaube ich, dass im finalen Band es leider nicht anders aussieht DAuch die anderen Charaktere wie Ella, Alex, Eve, Priscilla, Ian lernt der Leser besser und vor allem auch Ian.Auch findet hier eine Dreiecksgeschichte statt, die die ganze Spannung nur noch mehr vorantrieb und mitleiden lassen hatte Aber wie gesagt, mag ich Dreiecksgeschichten eigentlich sehr gerne.Die Handlung war mal wieder wunderbar und spannend, ich habe mich mitrei en lassen und wie gesagt immer wieder mit gelitten Dieses Buch hat mich also tats chlich sehr gut unterhalten Es gab H hen und Tiefen und wirklich alles, was f r mich ein Fantasy Jugendbuch mit magischem Inhalt braucht Bis zum Ende hin war ich unglaublich angespannt, weil die Spannung einfach so hoch war, genauso wie auch im ersten Teil Demnach verflogen die 500 Seiten nur so am St ck.Der Schreibstil war genauso wie im ersten Teil wirklich einfach zu lesen und zu verstehen Die Kapitel sind genauso lang, aber auch hier ist es kaum zu merken, weil ich einfach durch die Kapitel flog Auch hier wird aus Ryiah s Sicht in der Ich Perspektive geschrieben.