Vom Bestseller Autor des Handbuchs Frisches Gem se im Winter ernten Wolfgang Palme eine Liebeserkl rung an das Wintergem se, erz hlend, pers nlich, humorvoll mit allen n tigen Infos, um den Anbau f r die kalte Jahreszeit zu starten und Salat, Radieschen, Karotten Co auch von November bis M rz zu ernten Dieses Buch wurde klimapositiv hergestellt, cradle to cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt Lassen Sie den Winter in Ihr Herz und das Gem se in Ihr Beet Wolfgang Palme kennt seinen Garten wie kaum ein anderer, verbringt er darin doch auch im Winter viel Zeit Was er dort ausgestattet mit M tze, Handschuhen und mit einem L cheln auf dem Gesicht macht Ernten Und zwar frisches Gem se Viele von uns kennen den Winter eher als Ruhephase f r den Boden und das Beet Dabei wartet der Schneemann schon lange auf eine frisch geerntete KarottennaseEine Entdeckungsreise durch den eigenen Wintergarten Neugierig geworden, was im Winter alles sprie t Sicher ist In der kalten Jahreszeit knistert es nicht nur im Ofen, sondern auch unter der Schneedecke Knallpinke Radieschen, zarte Kohlbl tter, schmackhafte Jungzwiebeln oder w rziger Schnittlauch all das h lt das Beet f r uns bereit Direkt in der Erde, im Fr hbeetkasten oder unter einer Mulchschicht wachsen die Pflanzen und warten auf ihre Erntezeit, den Winter Eine gute Planung, Lust darauf, drau en zu arbeiten und ein Gesp r f r Pflanzen das reicht aus um das ganze Jahr knackfrisches Gem se griffbereit zu haben Wolfgang Palme l sst uns teilhaben an einem Jahr im Leben eines Winterg rtners Wann muss ich auss en, wie pflege ich mein Beet, wie viel Frost vertragen meine PflanzenBei dir tau ich aufWinterg rtnern bedeutet aber auch, sich ein St ck Freiheit zur ckzuerobern Anstatt sich auf direktem Weg in den Supermarkt zu begeben, hei t es ganz einfach Auf zum eigenen Beet Denn meistens geht es f r viele Sorten einmal rund um den Erdball, bis sie auf unserem Teller landen Die Alternative Selbstversorgung im Winter Die Gem se schmecken nicht nur herausragend, wir tun somit auch der Umwelt und uns selbst etwas Gutes Auch wenn es unglaublich klingt, man kann den eigenen Garten, den Balkon oder die Terrasse im Winter so richtig genie en Am besten Sie berzeugen sich selbst davon Manche m gen s kalt Portraits vonGem searten, die im Winter noch besser schmecken Ein Gesp r f r seine Gem se bekommen lernen, wie sich Wetter und Temperatur auswirken, wie man Pflanzen im Winter pflegt und wann man sie ernten kann Egal, ob viel oder wenig Platz Wintergem se im Hochbeet, am Balkon, auf der Terrasse, im Gartenbeet ziehen Sich selbst und der Umwelt etwas Gutes tun Das ganze Jahr nachhaltig anbauen und genie en, ohne aufwendiges Profizubeh r oder Beheizen Altes Wissen aufleben lassen, neue Techniken kennenlernen Wie man das kaltgeliebte Gem se vor frostigen Temperaturen sch tzt Fr hbeetkasten, Glocken, Mulch, Hochbeet, Folientunnel und vieles mehr mit Fotografien von Johanns Hloch, Wolfgang Pame und Kary Wilhelm und Daniel Zangerl


8 thoughts on “Ernte mich im Winter: Einfach immer frisches Gemüse. säen, wachsen, glücklich sein. Das wächst im Winter: Wintergemüse wie Mangold, Grünkohl, ... unter der Schneedecke geerntet zu werden.

  1. katikatharinenhof katikatharinenhof says:

    Als Hobbyg rtnerin, die bisher ihren Garten im Winter lieber hat ruhen lassen anstatt Wintergem se anzubauen, habe ich mich voller Neugier auf dieses Buch gest rzt und hohe Erwartungen in diesen Ratgeber gesetzt.Die Einleitung klingt auch vielversprechend und einladend, fast so, als w rde man durch die ge ffnete Gartenpforte des Autors gehen und sich in seinem Wintergem segarten umschauen d rfen Doch die anf ngliche Euphorie schwindet genauso schnell, wie sie gekommen ist, denn das, was ich lese, gleicht eher einer Belehrung durch einen Dreik sehoch, der sich in kindlichem Eifer immer mehr in ausufernden Erz hlungen verliert und dabei das Wesentliche vergisst.Der Autor l sst naseweise Kommentare auf den Leser einprasseln, spart nicht mit Eigenlob und bringt seine Selbstbeweihr ucherung mit gewollt humoristischer Sprache dem Leser dar Das f hrt dazu, dass ich ab gut einem Drittel des Buches nur noch mit den Augen rolle, denn eine solche Bespa ung hat nichts in einem seri sen Sachbuch verloren.Praktische Tipps zur Umsetzung f r den Kleing rtner sind hier nur wenige zu finden, aber die wenigen, die ich entdecke, sauge ich auf wie ein Schwamm berraschenderweise befinden sich im Buch aus Rezepte, die man mit dem angebauten Wintergem se schnell und unkompliziert in der heimischen K che nachkochen kann.endlich mal ein Pluspunkt in dem sonst so auf Werbeprospekt poliertem Sachbuch Viele bunte Bilder mit smart l chelnden Gute Laune Models nerven eher, anstatt mir den Anblick zu vers en hier w re weniger mehr gewesen bzw h tte ich mir gew nscht, dass die vorgestellten Arbeitswerkzeuge und ger te bildlich hervorgehoben werden.F r mich leider eine frostige Erfahrung, aber auch die geh rt dazu, wenn man sich Rat holen m chte Das Buch wird sicherlich seine Liebhaber finden ich geh re leider nicht dazu.Ein gro es Lob geh rt allerdings dem Verlag ausgesprochen, denn dieses Buch wurde nachhaltig hergestellt und ohne Plastikumverpackung geliefert.


  2. Petra Schmidt Petra Schmidt says:

    Wenn man das Buch aufschl gt, lachen einem gl cklich aussehende Menschen und knackiges Gem se im Schnee entgegen, Bilder wie aus einem Prospekt f r ein Wellnessprodukt Das und das Thema Gem se ernten im Winter macht Lust auf mehr.Vorweg Ich habe eine eBook Version gelesen.Anfangs liest sich das Buch auch ganz gut Man sp rt die Begeisterung des Autors der sich selbst professionell mit dem Thema besch ftigt er ist mit Feuereifer dabei und das steckt an.Er erz hlt wie er durch einen Zufall zum Winterg rtnern kam und erz hlt auch hier und da die eine oder andere Anekdote.Was anfangs, um sich in das Thema einzulesen, noch ganz interessant war, wird nach und nach immer z her Man m chte sich tiefer mit dem Thema befassen, endlich einsteigen und praktische Tipps erfahren, stattdessen wird um den hei en Brei bzw das winterkalte Gem se herumgesprochen und der Autor verf llt in Prosa, was ich bei einem Garten und Nachschalgewerk gar nicht gut finde Aber schaut man mal auf die Kapitel berschriften wie Eine ode an den Winter , Einzug des Winters im Garten Ein Prolog und Ein Jahr im Leben meines Wintergartens Eine Erz hlung , h tte man evtl eher eine Geschichte als ein Nachschlagewerk vermuten k nnen.In den Kapitel sind durchaus einige praktische Anleitungen und Tipps enthalten, die einem weiter helfen, aber leider im ausschweifenden Text eingebettet.So gibt es Anleitungen wie man den Boden bearbeitet und ein Vergleich zwischen Bodenhaltung und dem Anbau in T pfen, sehr sch n.Was allerdings auch auf der Strecke bleibt, sind Bilder, die zum Thema beitragen Gerade wenn es um Gartenger te und deren Bezeichnungen geht, gibt es regional doch einige Unterschiede und man wei nicht genau was gemeint ist ich bin schlie lich kein Fachmann und m chte durch das Buch bereichert werden und nicht jedes Ger t googeln, was dann eine Vielzahl von Ger ten zum Ergebnis hat.Im Kapitel Ein Jahr im Leben meines Wintergartens Eine Erz hlung wird es erstmals richtig interessant, es geht ans Praktische und das liest sich, teilweise zwischen den Zeilen, auch ganz gut, aber auch hier ist f r meinen Geschmack viel zu viel Prosa Am Anfang der Pflanzenportraits gibt es eine Liste, wann was ausges t werden kann, dies fehlt bei den Portraits selbst jedoch und ich empfinde es als umst ndlich, immer zur ck bl ttern zu m ssen bei den Pflanzenportraits h tte dies grad 1 Zeile mehr gekostet.Am Ende dieses Kapitels finden sich ein paar Rezepte, genau 6 St ck Die Idee finde ich gut, aber die wenigen Rezepte f hlen sich an, wie gewollt und nicht gekonnt.Am Ende des Buches fehlt ein Stichwortverzeichnis, was ich bei einem Sach bzw Nachschlagewerk essentiell finde, da ich ein Gartenbuch in der Regel nicht von vorne nach hinten durchlese, sondern einfach mal das ein oder andere nachsehen und mir spontan die ein oder andere Pflanze anschauen m chte.FazitIch finde das Thema sehr, sehr spannend und m chte mich weiter damit befassen Das Buch finde ich allerdings nicht so empfehlenswert, auch wenn der Autor es mit sichtbarer Begeisterung und Erfahrung im Gartenbau geschrieben hat Mir ist in dem Buch viel zu viel Prosa, es ist mir zu unstrukturiert und an einigen Stellen fehlen einfach beschreibende Bilder, die zur Kl rung beitragen Das Buch enth lt zwar einige Hochglanzfotos, die durchaus professionell aufgenommen aussehen, aber in ihrer F lle nicht zum Thema beitragen In der Schule w rde es wahrscheinlich hei en Thema verfehlt.


  3. Gabriela Kriegl Gabriela Kriegl says:

    Verpackung sowie Lieferung sauber und schnell.Ich habe das Buch sofort gelesen und wurde sofort berzeugt Jetzt probiere ich auch in meinem Garten die Winterbepflanzung mal sehen.


  4. Nicole Müller Nicole Müller says:

    Das Buch hat mich sofort inspiriert und ich habe bereits im Januar mit Erfolg Spinat und Asiasalat ins Freiland ges t


  5. Angelika Angelika says:

    sehr informatives Buch, wir als Geschenk verwendez


  6. Günther KODYM Günther KODYM says:

    die klaren Darstellungen, bersichtskarten und Infos waren sehr hilfreich Die breiten Einsatzm glichkeiten von Wintergem se waren mir zuvor nicht ganz klar Macht Lust auf mehr


  7. Gemüsefee Gemüsefee says:

    Ich bin im Bezug auf Winterg rtnern zwar bereits erfahren, trotzdem hat das Buch einen hohen Informationsgewinn Einfach erkl rt und trotzdem spannend Kaufen, lesen, anpflanzen, genie en und gl cklich sein.


  8. Sonja Stern Sonja Stern says:

    Geniales Buch, einfach beschrieben und sehr gut verst ndlich