Lu ist ziemlich angenervt von ihrer Mutter, von den Jungs in ihrer Klasse, von der Schule Nicht mal beim Boxtraining wird sie ihre Wut los Der Einzige, mit dem sie klarkommt, ist Rhys, aber der z hlt ja nicht wirklich Als Lu und die eigensinnige Viola aufeinandertreffen, fliegen die Fetzen Und ausgerechnet mit der soll Lu nach Mallorca fliegen Eine Freundschaftsgeschichte, die unter die Haut geht Lu hat ihren eigenen Kopf genauso wie Viola Zwei starke M dchen Kein Wunder, dass da die Funken spr hen Eine tolle Geschichte, deren einziges Manko ist, dass sie zu schnell am Ende ist Mehr davon, bitte Das ist mal eine Figur Lu, ein M dchen, das sich rebellisch und mit viel Fantasie durch die Explosionen im Kopf eines Pubertierenden k mpft und auch noch pinke Haare hat, das ist begeisternd und faszinierend zu gleich Es hat so viel Spa gemacht, das Buch zu lesen, dass ich es bedauert habe, als es zu Ende ging und keine weiteren Seiten folgten.Gleich mit dem ersten Satz und der ersten Seite war ich bei Lu und wollte wissen, was noch passiert Das Buch liest sich so leicht, als w re es ohne M he geschrieben Gratulation an die Autorin.Wie passend der Einband daherkommt ein tolles Cover, das sich auch noch gut anf hlt. Sehr empfehlenswert Unsere lesefaule Tochter 12 Jahre hatte das Buch in 4 Tagen durchgelesen Spannende Story f r Teenager Buch liest sich wirklich sehr gut Daumen hoch Geschenk Meine 11j hrige Tochter hat ein neues Lieblingsbuch In ein paar Tagen hat sie es durchgelesen Top Super Buch Leicht und locker geschrieben Sehr gutes Jugendbuch Ein wundersch nes Buch und das nicht nur u erlich, auch wenn es mit den hervorgehobenen Lackbuchstaben des Titels und den pinken Einschlagseiten schon optisch und haptisch einiges hermacht Wundersch n ist aber vor allem die Geschichte, auch wenn oder wahrscheinlich gerade weil sie so etwas von berhaupt nicht pink ist Ein wirklich anderes M dchenbuch, mit unbequemen Charakteren, die aber nichtsdestotrotz ber hren und einem in ihren K mpfen und Entwicklungen Hochachtung abverlangen Ein tolles Buch dar ber, die hart, verwirrend aber auch lebendig es sein kann, einen eigenen Weg zu gehen Das Dreiergespann aus Lu, ihrem unsichtbaren Freund Rhys und Viola, die bei einem Unfall einen Arm, ein Auge und ihre Mutter verloren hat, wird mich sicher noch eine Weile begleiten und einen Platz unter den Romanfiguren finden, die f r mich lebendig geworden sind und es auch bleiben.