Um einen Blick ins Buch zu werfen, ist es notwendig, JavaScript in Ihrem Browser zu aktivieren N here Hinweise


7 thoughts on “Am besten frisch gekocht!: Sinnvolle Ernährung bei chronischer Nierenerkrankung unter besonderer Berücksichtigung von Bluthochdruck und Diabetes mellitus von Huberta Eder (1. März 2013) Gebundene Ausgabe

  1. Dr. Dr. says:

    Mit einem schwer Nierenkranken in der Familie wurde eine Di t n tig Das Buch enth lt einen sehr ausf hrlichen theoretischen Anteil Ich bin selbst rztin,fand aber die Theorieaetikel berbordend , un bersichtlich und ehr schlecht verst ndlich.Der Rezeptanteil ist vergleichsweise d rftig und f r den Alltagsgebrauch meist zu unpraktisch wenn man nicht eine Briefwaage benutzen m chte,um 18 gr Eiklar,nicht Eiersatz abzuwiegen Habe mit viel Geduld alle m glichen Gerichte nachgekocht berwiegend wenigschmackhaft und nicht s ttigend Buch u die meisten Gerichte landeten im M ll.


  2. Jeanette Wacker Jeanette Wacker says:

    Ich fande das Buch sehr intressant, da man Essen auch aus frischen Dingen wie Gem se und frischen Kr utern sowie Obst und anderen n tzlichen leckereien zubereiten kann.


  3. Andrea R. Andrea R. says:

    Ich bin sehr begeisstert von dem Buch Alles sehr gut erkl rt und auch echt tolle Rezepte Habe es nicht bereut bestellt zu haben.


  4. Angelika Plat Angelika Plat says:

    Ist mir eine gro e Hilfe f r meinen kranken Vater das richtige zu tun.Schau immer wieder rein um mir Anregungen und Tipps zu holen.


  5. cultura79 cultura79 says:

    habe mir viel mehr praktische tips und rezepte erwartetnach dem buchtitel habe ich das f r endverbraucher verstanden sehr viel theorie


  6. G. Kamann G. Kamann says:

    Wirklich gute Rezepte und sehr umfangreich Uns hat es als Einstieg geholfen, insbesondere auch mir als Ehepartner des Erkrankten Es waren tats chlich einige leckere Rezepte sind Sehr positiv f r uns war auch die Angabe von Kaliumpunkten das erleichtert die Planung sehr, wenn man auch noch mit dem Kaliumproblem zu k mpfen hat.


  7. famkohnle famkohnle says:

    Mir wurde das Buch von einer Diabetikberaterin im Krankenhaus empfohlen Als Fachlekt re Vom Inhalt bin ich entt uscht Die Informationen zum jeweiligen Krankenbild sind langatmiger und weniger informell als die Infos aus den Brosch ren der Krankenh user und rzte Die Rezepte sind sehr aufwenig und gerade f r ltere Personen schwierig nachzukochen Als Berufsliteratur sicher empfehlenswerter als f r Patienten oder Privathaushalte