Penguin presents the audiobook edition of The Chalk Man by C J Tudor, read by Andrew Scott and Asa Butterfield None of us ever agreed on the exact beginning Was it when we started drawing the chalk figures, or when they started to appear on their own Was it the terrible accident Or when they found the first body


9 thoughts on “The Chalk Man (Hörbuch-Download): Amazon.de: C J Tudor, Andrew Scott, Asa Butterfield, Penguin Books Ltd: Audible Audiobooks

  1. KS KS says:

    It is an obvious hommage to the influence of Stephen King Names, descriptions, the gangUnfortunately it has a very mediocre solution ending.Throughout the whole book I felt like I read some SK fanfic with a combination of surprising person who did it crime novels of the 1980s.Nice read but not worth the current price, you might want to wait until it drops further 6,99 here atm


  2. Isa Isa says:

    I am addicted to books, but only the good ones Surely that is a matter of perspective Nevertheless that book kept me reading and reading and reading and it only clicked when the character in the book realised what s happening Not foreseeable and outstandingly written I only can recommend it, if you are into thrillers.


  3. Ike Ike says:

    Story and Ending are just amazingfirst good story I ve read in a long time Very recommendable


  4. Mr K Mr K says:

    What can I say One of the best books I have ever read The story is awesome with some great revelations throught the book And a pretty cool ending If I had the money, I d definitely buy the rights for making a movie 5 stars


  5. Kim Ellen Kim Ellen says:

    Was ok Expected a lot after reading other reviews Not bad but not amazing Ending was pretty obvious unfortunately


  6. Ioanna Mytta Ioanna Mytta says:

    Didn t really like it I am sure the author has put great effort in this book and the mystery could be called interesting but unfortunately, I didn t like it at all.


  7. Luisa Feye Luisa Feye says:

    Ist jetzt eins meiner Lieblingsb cher


  8. dieleseratz dieleseratz says:

    Nein, Mr King Sie schrieben in den 70 90ziger Jahren wirklich gute, spannende, zum Nachdenken anregende, aber auch gruslige Stories.Dies hier jedoch ist meilenweit von Ihrer Liga entfernt Was braucht man f r ein gutes, spannendes, in Erinnerung bleibendes Buch Einen sympatischen Protagonisten, mit dem man mitfiebert, mitleidet, mithofft.Ein sprachlich sehr gutes, gewandtes, ausgereiftes Werk das sich nicht von Cliffhanger zu Cliffhanger hangelt, sondern in guter Sprache intelligent und nachvollziehbar nicht verwirrend oder unlogisch erz hltEinen intelligenten, nachvollziehbaren Plot, wo man sagt So k nnte auch mir jederzeit passieren Eine intelligente, nachvollziehbare AUfl sung, mit der man zufrieden ist ob jetzt Happy End oder Apokaplyse Hauptsache nachvollziehbar Dies alles fehlt in diesem gehypten, aber absolut berbewertetem Erstlingswerk Ein absolut unsympatischer Loser als Held Nichts erreicht im Leben, immer im gleichen Ort geblieben, dem Alkohol und dem Selbstmitleid zugeneigt Eine verwirrende Story mit lauter unsympatischen Protagonisten keiner ist normal Es gibt einen Pfarrer und einen Lehrer, die jeweils 16j hrige M dchen verf hren, es gibt Mobbing, Kleptomanie, ALzheimer, Abtreibung, vergiftete Hunde, Autounf lle aufgrund K.O.Tropfen alles in einem Dorf was habe ich vergessen Ach ja, die Tochter des Pfarrers hat immer merkw rdige blaue Flecken und blaue Augen, die von ihrem Vater verursacht sein k nnten Deswegen ndert sich im Dorf nat rlich nix, das Leben t mpelt weiter vor sich hin, ohne Polizeieinsatz oder Medienpr senz.K nnte trotzdem ein intensiver, spannender Krimi sein Ist jedoch weder ein Krimi noch ein Mystery Thriller noch ein Horrorroman Ist einfach Nix von allem Das Buch erz hlt in ewigen, langweiligen R ckblenden vom Leben der 12j hrigen Jugendlichen im Jahr 1986 sowie in der Jetztzeit im Jahr 2016 Keinerlei Spannung, keinerlei Thrill es passiert die meiste Zeit nichts au er superintelligenten S tzen unseres Helden Ed, die ein 12j hriger so nie sagen w rde Der Rest ist extrem langweilig Ein M dchen wird tot aufgefunden und ein Hund vergiftet Wer war es und warum Das w re in einer Novelle mit 80 Seiten vielleicht noch spannend, nicht aber in diesem Machwerk.Die Aufl sung l t lange auf sich warten, ist dann in 3 Seiten abgehandelt weder originell noch intelligent gel st Sondern sehr fragw rdig.Fazit Vollkommen berbewertetes Fastfood, unlogisch, konstruiert, nicht nachvollziehbar Es gibt weit besseres von Mark Edwards, Angela Marson oder auch Stephen King Nicht lesenswert.


  9. Bunnyroo Bunnyroo says:

    Story good and would have been great but what spoiled it for me I became so cross I couldn t concentrate on the story in the same way this totally ruined my enjoyment , was the author s insistence on the gang of 1980 s kids speaking American English No 80 s kids would use the word pants for trousers, say I guess over and over again it would have been, I s pose , and other, equally annoying Americanisms Adults in the story too, the way they structured a sentence it just doesn t happen, bar metrosexual types who believe they are transatlantic these days Shocked that Penguin didn t pick up on it and amend it, too Please, all authors if the characters in your stories are English let them speak English Not being pedantic here, this truly spoils a good story for me It just isn t true to life.