Jan Tommen und sein Ermittlerteam sind zurck Der neue Fall von Bestsellerautor Alexander HartungDie Mordserie um den sogenannten Schlfenmrder wurde von der Berliner Kripo nie aufgeklrt Vier Jahre spter gibt es Anzeichen dafr, dass er wieder zugeschlagen hat, doch die Spurenlage ist unverndert drftig eine echte Herausforderung fr Jan Tommen und sein TeamDie Rckkehr des Serienmrders erweist sich nur als ein kleines Puzzlestck eines viel komplexeren Falls, der einen schon lngst besiegt geglaubten Gegner zurckbringt Aber dieses Mal ist er besser vorbereitet Jan Tommen und sein Ermittlerteam sind zur ck Der neue Fall von Bestsellerautor Alexander Hartung.Die Mordserie um den sogenannten Schl fenm rder wurde von der Berliner Kripo nie aufgekl rt Vier Jahre sp ter gibt es Anzeichen daf r, dass er wieder zugeschlagen hat, doch die Spurenlage ist unver ndert d rftig eine echte Herausforderung f r Jan Tommen und sein Team.Die R ckkehr des Serienm rders erweist sich nur als ein kleines Puzzlest ck eines viel komplexeren Falls, der einen schon l ngst besiegt geglaubten Gegner zur ckbringt Aber dieses Mal ist er besser vorbereitet So der Klappentext.Serienkrimim ssig, was ja kaum weiter erstaunt.Nachdem bei den Vorg ngerb nden sehr verschiedene und spannende Plots zur Anwendung kamen, was positiv auffiel, haut der Plot hier bei Band 6 nun niemanden aus den Socken und auch die Spannung ist m ssig.Jan Tommen, vor Kurzem noch angeschossen, im Koma und in Todesgefahr, offiziell gar verstorben, sprintet los, jagt wie ein St rmer durch die Stadt, alles mit den unn tigen Dialogen durchsetzt wie tschuldigung etc., labert st ndig in perfekter Sprechverbindung mit seiner Crew, bringt Fahhr der zum St rzen, usw usf zahllose detaillierte Schilderungen, aber eigentlich ohne Bedeutung.Das ganze Buch erscheint als eine Anh ufung von unzusammenh ngenden Details und langweiligen Dialogen, daf r ohne eigentlichen roten Faden Der Leser stolpert von einer Szene zur n chsten und weiss dazwischen kaum noch, worum es eigentlich geht, erf hrt aber alles dar ber, wie Tommen eine Currywurst verspeist.Zuguter Letzt bleiben diverse lose Enden, eine nur halbwegs berzeugende Aufl sung mit daf r fulminantem Schlussbouquet und Super Happy End.Lieblos heruntergeschriebene, wenig spannende Story ber einen eher faden Tommen, den grossen Mann argh , den jungen Hacker argh und dieses Mal eher am Rande die bellaunige Gerichtsmedizinerin.Naja In Berlin wird eine Leiche gefunden, get tet mit einem aufgesetzten Kopfschuss an der Schl fe und drapiert wie eine schlafende Person Jan Tommen ist sofort aufgeschreckt, denn vor Jahren gab es mehrere Morde nach genau demselben Modus operandi Der sogenannte Schl fenm rder wurde nie gefasst und alles deutet darauf hin, dass er zur ck ist und weiter mordet.Von der ersten Seite an geht es z gig zur Sache Zu keinem Zeitpunkt kommt Langeweile auf, was auch dem tollen Schreibstil geschuldet ist.Wie auch in den vorherigen Romanen der Reihe hatte ich auch bei diesem das Problem, dass mir das Team um Tommen schlicht zu unrealistisch vorkommt Der Polizeiapparat z.B die IT Abteilung wird erst gar nicht in die F lle involviert, stattdessen hackt sich Max, unerlaubterweise, berall ein Dass eine Rechtsmedizinerin mitmischt, ist ja in den heutigen Krimis schon fast normal Und Chandu ist eben Chandu, der Mann f r s eher Grobe.Nichtsdestotrotz gef llt mir die Reihe Die Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen Der Schreibstil und der gute Plot lassen den Leser nur so durch die Seiten fliegen Was will man mehr Der Schluss des Krimis ist kein wirkliches Happy End Verr ter und Schwerverbrecher kommen scheinbar immer davon Allerdings lie mich der Epilog dann wieder schmunzeln ICH freue mich schon auf den n chsten Teil. Wieder einmal hat mich dieses Buch vollends berzeugt Wie schon erw hnt, kann man jedes Buch unabh ngig voneinander lesen, aber dennoch empfehle ich nach der Reihenfolge vorzugehen Diesmal ist auch Zoe s Vater involviert, was den Druck auf die Ermittler geh rig erh ht Mir gef llts, dass recht unorthodox ermittelt wird, ja so was von nicht vorschriftsm ig Au erdem finde ich die Preispolitik der Reihe rmehr als ok Der Anfang war stark, danach ist der Spannungsbogen etwas abgefallen, um am Ende wieder anzusteigen Ich finde dieser Fall ist sehr pers nlich und vielleicht die gr te Herausforderung berhaupt Einen der Hauptprotagonisten gleich am Anfang abzuknallen hat die Spannung gleich anfangs in die H he katapultiert Also unbedingt lesen