Neuerscheinung von Noah Fitz Nur fr kurze Zeit zum Einfhrungspreis Tanz, Gretchen, tanz Hab keine Angst, das Schwein und der Hase tun dir nichts, sie wollen nur mit dir spielen, spricht eine Stimme zu mir Der Hase und das Schwein riechen nach Schwei und Alkohol Sie tun mir weh Ich habe Angst, mich daran zu erinnern, was mir als Kind widerfahren ist Aber ich muss es tun, damit ich den Mrder stoppen kannHauptkommissarin Anne Glass bekommt ihren ersten groen Fall, der sie prompt mit ihrer eigenen schrecklichen Vergangenheit konfrontiert Ein brutaler Mrder ttet Mnner und hutet ihre Gesichter, um eine Zahl in die blanken Schdelknochen der Leichen zu ritzen Obwohl der Hauptverdchtige bei der zweiten Tat stirbt, geschehen weitere Morde und im weiteren Verlauf der Ermittlungen taucht eine Todesliste auf, auf der Anne Glass auch ihren eigenen Namen findet Sie muss schnell handeln, um den Killer aufzuhalten, doch je mehr Zeit verstreicht, umso mehr Fragen tun sich auf Wer sind die Mnner auf der Todesliste Warum und von wem wurde Anne als Kind entfhrt Warum hat sie panische Angst vor Wasser Lang vergessen geglaubte Bilder, die in ihr wachgerufen werden, liefern endlich eine AntwortAber wer ist das tanzende Mdchen Diese Frage treibt sie an den Rand des WahnsinnsWeitere Bestseller Nicht ihre Schuld Psychothriller BestsellerMrderische Plne Psychothriller BestsellerDer Seelenretter Psychothriller BestsellerDer Angstmacher Psychothriller BestsellerDer Todsammler Psychothriller BestsellerSie ist tot Psychothriller BestsellerIch bin der Tod Psychothriller BestsellerSEI ENDLICH STILL Thriller BestsellerTOTE TRNEN Thriller Bestseller


9 thoughts on “Liebstes KindThriller von Noah Fitz

  1. C.G. C.G. says:

    wenn man schon nach 10% des Buches genug hatte.Die v llig unn tige und nervt tende Detailverliebtheit, mit der die Flucht der Kinder beschrieben wird, l sst nur einen Wunsch offen dass IRGENDETWAS passieren m ge Fehlte nur noch, dass auch jeder einzelne Atemzug und jeder Wimpernschlag genauestens dokumentiert wird.Nach dieser Szene wollte ich eigentlich schon aufgeben, habe mich dann aber doch entschlossen, noch ein paar Seiten weiter zu lesen, aber es wurde nicht besser.Noch nie habe ich ein Buch zu einem so fr hen Zeitpunkt als Flop eingestuft.


  2. all_ways all_ways says:

    Hauptkommissarin Anne Glass ist die Protagonistin der Geschichte, eine nach au en hin starke Frau, die aber offenbar ein Trauma aus der Kindheit mit sich herumschleppt, an das sie keine Erinnerungen hat Das belastet sie stark in ihrem pers nlichen Leben Bei ihrem ersten gro en Fall wird sie bei einer Mordserie aber offenbar auch mit ihrer Vergangenheit konfrontiert Je weiter die Ermittlungen fortschreiten, desto mehr erinnert sich Anne, mit fatalen FolgenDas ist mal ein Krimi, der richtig unter die Haut geht Das liegt nicht nur an dem sensiblen Thema, sondern auch an dem sehr eindringlichen Schreibstil des Autors, der einen schnell gefangen nimmt Das Tempo der Geschichte ist hoch, der Spannungsbogen wird gekonnt entwickelt und bis zum Ende hoch gehalten Das Ende der Geschichte entspricht dann nicht der Norm, passt aber zu der wirklich gekonnt geschriebenen und unbedingt lesenswerten Geschichte.


  3. Holimer Holimer says:

    Brutalit t erzeugt nicht automatisch Spannung, Laienpsychologie keinen Tiefgang und die Aneinanderreihung von Klischees keinen schl ssigen Handlungsstrang Genau das sind m.E jedoch die Bestandteile dieses Buches auf dem auch sprachlichen Niveau einer RTL 2 Nachmittagssendung Es wirkt auf mich, als habe der Autor einfach zusammengepackt, was er irgendwo einmal aufgeschnappt und f r gut befunden hat Lichtjahre entfernt von Autoren wie z.B Candice Fox, an deren Trilogie Eden, Fall, Hades mich das Thema des Buches ein wenig erinnert.


  4. Pepe Pepe says:

    Tolles Buch Hatte es in 3 Tagen durch Man wei lange nicht , wie es ausgeht das macht es so spannend Das Ende an sich war allerdings zu abrupt Wer Details erwartet aufgrund des Klappentext nein da ist eher Fantasie gefragt.


  5. Elisabeth Sauerbaum Elisabeth Sauerbaum says:

    Klappentext Ich habe Angst, mich daran zu erinnern, was mir als Kind widerfahren ist Aber ich muss es tun, damit ich den M rder stoppen kann.Hauptkommissarin Anne Glass bekommt ihren ersten gro en Fall, der sie prompt mit ihrer eigenen schrecklichen Vergangenheit konfrontiert.Ein brutaler M rder t tet M nner und h utet ihre Gesichter, um eine Zahl in die blanken Sch delknochen der Leichen zu ritzen Obwohl der Hauptverd chtige bei der zweiten Tat stirbt, geschehen weitere Morde und im weiteren Verlauf der Ermittlungen taucht eine Todesliste auf, auf der Anne Glass auch ihren eigenen Namen findet Sie muss schnell handeln, um den Killer aufzuhalten, doch je mehr Zeit verstreicht, umso mehr Fragen tun sich auf Wer sind die M nner auf der Todesliste Warum und von wem wurde Anne als Kind entf hrt Warum hat sie panische Angst vor Wasser Lang vergessen geglaubte Bilder, die in ihr wachgerufen werden, liefern endlich eine Antwort.Aber wer ist das tanzende M dchen Diese Frage treibt sie an den Rand des Wahnsinns.Meinung Bereits der Prolog ging mir an die Nieren Er beginnt in der Vergangenheit, als die Kinder Patrice und Greta versuchen, aus ihrer Gefangenschaft zu fliehen, wo sie Furchtbares erdulden m ssen und endet mit einem Cliffhanger Temporeich und spannend geht es weiter Anne Glass muss als Hauptkommissarin in einem Fall ermitteln, der sie an ihre pers nliche Grenzen f hrt, da ihre lange verdr ngte Vergangenheit in Sch ben an die Oberfl che schwappt Der Spannungsbogen ist durchgehend hoch, denn es gibt immer wieder unerwartete Wendungen, und als Leser r tselt man lange, wer hinter den Morden steckt Der Schreibstil ist fl ssig und bildhaft, mein Kopfkino lief auf Hochtouren und meine Gef hle fuhren Achterbahn Die Protagonisten wurden real und differenziert dargestellt und Anne Glass ist eine Protagonistin, deren Charakter ambivalent gezeichnet wurde Ich war manchmal versucht, sie zu sch tteln, weil ich ihre Reaktionen nicht verstehen konnte, aber das war vom Autor so gewollt, denn allm hlich offenbart sich dem Leser, warum sie Angst hat, Gef hle zuzulassen und Menschen, die sie lieben, vor den Kopf st t Das Ende ist unerwartet, aber stimmig und nach den letzten Zeilen hat der Leser eine leise Hoffnung, dass er Anne Glass in einem n chsten Buch wieder begegnet.Fazit Liebstes Kind ist ein Thriller, den ich in k rzester Zeit inhaliert habe und der mich wegen der leider realen Thematik sehr ber hrt hat Ich empfehle dieses Buch sehr gern allen Thrillerfans


  6. Elke Krüßmann Elke Krüßmann says:

    Und dazu ein spannender Fall, der diese junge Frau an ihre Grenzen bringt Von Anfang an war ich sehr gefesselt und muss dem Autor wieder einmal ein Kompliment machen Psycho kann er Von mir eine klare Leseempfehlung.


  7. Jaan Dark Jaan Dark says:

    Zwei Morde und ein T ter, der in Kommissarin Anne Glass an l ngst Vergessenem r hrt Liebstes Kind spielt zwar wie die Hornoff oder auch Wedekind B cher im Gro raum Berlin, aber das ist die einzige Gemeinsamkeit Noah Fitz bedient sich eines anderen Sprachmusters, ungewohnt, aber doch passend Er schafft es auch nach dem zweiten Mord und den damit zusammenh ngenden Umst nden, die Spannung aufrecht zu halten Klar, sp testens ab Mitte des Buches ahnt man, was wohl vor Jahren geschehen und den T ter an diesen Punkt gef hrt hat Man erkennt Verstrickungen, die erschrecken Und doch ist das Ende berraschend Noah Fitz ist hier ein solider und stimmiger Thriller gelungen.Und nach dem letzten Satz w nscht man sich, dass es eine Fortsetzung gibt.


  8. Bücherwurm Bücherwurm says:

    F r dieses Buch braucht man starke Nerven, oder man ist Empathielos, beim lesen spielte sich bei mir so ein starkes Kopfkino ab, dass ich vor Wut ber die Romanfiguren gezittert habe und Tr nen in den Augen hatte ber diese Grausamkeiten die man den Kindern angetan hat Leider ist der Roman nicht wie man so sch n sagt bei den Haaren beigezogen , sondern entspricht der Realit t.


  9. Cliente howtoclaimbackppi.co Cliente howtoclaimbackppi.co says:

    Aber ich habe noch nie ein so schlecht geschriebenes Buch zu Ende gelesenen Das spricht irgendwie das f r das Buch